Stern.de und die Gleichberechtigung


Ich muss ehrlich zugeben: Auch wenn ich weiß, dass es auch bei uns (vielerorts aber noch so viel mehr!) ein Problem ist, Frau zu sein, weil sie von viel zu vielen noch einzig als Sexobjekte gesehen werden und dementsprechend behandelt und vorverurteilt werden, regt mich die Debatte darüber oft nur auf, weil ich sie in der Regel doch sehr überzogen und damit oft lächerlich finde (ja, mir geht es hier um so etwas, wie Genderfizierung, oder “Gleichberechtigung” dergestalt, das Männer ungleich behandelt werden). Ich bin natürlich pro Gleichberechtigung, aber dann bitte auch echte Gleichberechtigung und die kriegt man nur über Bildung und Aufklärung hin, nicht über sinnlose Gesetze.

Wobei ich eingestehe, dass es durchaus auch sinnvolle Ergebnisse gab – schön finde ich z.B. Student*innen oder auch Student_innen, wobei * oder _ als Wildcard verstanden werden soll, und damit auch alle Intersexuellen und Transgender-Menschen mit einbezieht – ja warum denkt eigentlich nie jemand an diese Menschen? Von allen in unseren westlich-aufgeklärten Gesellschaften vorkommenden Menschen sind diese doch noch am stärksten unterdrückt, verurteilt und verfolgt.

Continue reading

Advertisements

Khan Academy


Logo der Khan Academy Im Zuge der Vorbereitungen für die AI- und ML-Kurse (siehe hier, hier und hier) ist auch der Name “Khan Academy” regelmäßig gefallen. Ich hab (wie wahrscheinlich viele Deutsche) noch nie von der Khan Academy gehört, und daher mal danach im Internet gesucht und mich ein wenig eingelesen. Und ich muss sagen, ich bin ziemlich begeistert.

Wer beispielsweise mathe-online.at kennt und glücklich war, dort mal etwas nachschlagen zu können, dass man im vorangeschrittenem Alter niemanden mehr fragen mag, wird die Khan Academy wahrscheinlich lieben.

Continue reading