Keks, alta Keks! Ist der mit Ohr-Sand?


Dieses Video ist einfach nur g√∂ttlich, und braucht auch nicht weiter zu kommentiert werden. Einfach angucken und sich Kringeln vor Lachen ūüėČ

Wem das ganze doch eine Nummer zu orientalisch ist, der kann das ganze auch noch in einer Metal-Version haben (davon gibt es √ľbrigens auch noch ein paar mehr):

Continue reading

Advertisements

Gothic Friday – Januar: Wie bist Du in die Szene gekommen?


Unter einer Blogparade versteht man eine Art blog-√ľbergreifendes Projekt, bei der ein Initiator zu Beitr√§gen f√ľr ein bestimmtes Thema aufruft.
Kennzeichnend ist, dass jeder, der freiwillig an einer solchen Aktion teilnimmt, einen Trackback auf den Initiator der Blogparade setzt. Nach einer abgelaufenen Frist greift der Initiator die “eingereichten” Artikel dann auf, bearbeitet sie auf eine gewisse Art und Weise (Zusammenfassen in einer Liste, Kommentieren, Vorstellen der besten Ideen, Vergeben von Pr√§mien, Geschenken, Gutscheine, etc.). Weitere Informationen finden sich z.B. auf der Seite blog-parade.de

Das 'Gothic Friday' Logo Ein solches Projekt, das wohl auf sehr lange Zeit ausgelegt ist, ist der Gothic Friday den Spontis auf seinem Blog ins Leben gerufen hat. Die Idee: Jeden ersten Freitag im Monat wird ein neues Thema ausgerufen. Bis zum 3. Freitag im Monat hat man Zeit, seinen Beitrag zu dieser Frage zu verfassen, am 4. Freitag gibt es ein Res√ľmee. Das gro√üe Oberthema um das sich alles drehen wird ist nat√ľrlich die Gothic-Subkultur, bzw. die Schwarze Szene.

Egal ob Du nun Waver, Batca¬≠ver, EBM¬≠ler, Gruf¬≠tie, Schwarz¬≠ro¬≠man¬≠ti¬≠ker, End¬≠zeit¬≠ro¬≠man¬≠ti¬≠ker, LAR¬≠Per, Cyber, Mittelalter-Fan oder ein¬≠fach ein Sym¬≠pa¬≠thi¬≠sant  bist, beim Gothic Fri¬≠day hast du M√∂g¬≠lich¬≠keit zu einem zen¬≠tra¬≠len Thema einen Arti¬≠kel zu schrei¬≠ben und dem Wort zu neuem Inhalt zu verhelfen.

Da ich mich in dieser Szene sehr wohl und gut aufgehoben f√ľhle, werde auch ich versuchen mich bei dem ein oder anderen Thema zu beteiligen.

Thema des Januars also: “Wie bist Du in die Szene gekommen?” (Hier der entsprechende Artikel f√ľr den Januar).

Continue reading

Das Jahr 2010


Hier ist er also, mein erster deutscher Blog-Eintrag, und zwar mein pers√∂nlicher R√ľckblick auf das vergangene Jahr. Mein Jahr 2010 war besonders Ereignisreich. Nach 5 Jahren nahezu geregeltes Leben gab es einen deutlichen Umschwung, einen Cut in meinem Leben, einen Neuanfang. Dieser h√§tte eigentlich schon Mitte 2009 passieren k√∂nnen; ich bereue es ein wenig, dass ich nicht fr√ľher den Mut gehabt hatte, diesen Schritt zu gehen. Auf der anderen Seite: Wer wei√ü, welche Chancen ich damit nicht h√§tte ergreifen k√∂nnen, die ich dieses Jahr hab ergreifen k√∂nnen.

Continue reading