Was zeigt eigentlich Dein Header für ein Bild?


Was zeigt eigentlich Dein Header für ein Bild?

Dem ein oder anderen wird es vielleicht schon lange aufgefallen sein, es gab wieder eine kleine Änderung auf meinem Blog – wer jetzt denk “Huch, ist mir garnicht aufgefallen” – sie ist mittlerweile schon eine ganze Weile her, denn dies ist eines dieser Posts, die ich zu80-95% fertig hatte, die dann aber auf meiner Festplatte in den Winterschlaf gefallen sind. Eine die, wie ich finde, sehr gut zum Blog aber auch zu mir selbst passt: Die Header-Grafik.

Eine eigentlich schon sehr lange geplante Änderung: Im September 2010 schon hab ich meinen Blog Designtechnisch umgestaltet, und dabei vorgehabt, auch ein neues Bild zu nutzen. Von meinem alten Design hab ich mich getrennt, denn es gab sehr starke Änderungen in meinem Leben, und es fühlte sich irgendwie eigenartig an, dass bei so vielen, so starken Änderungen der Blog, den ich damals teilweise täglich, mehrfach mit Inhalten gefüllt hatte, nach allem so schrecklich gleich bleiben sollte – und aus der einfachen Überlegung heraus, die zunächst nur die Blogunterschrift, “Life between working, studying and socializing”, die nicht mehr passte, zu ändern, änderte sich dann der gesamte Blog grundsätzlich: Änderung der Sprache, des Designs, der Ordnung (Kategorien), der Beschreibungen.

Mein letztes Blogdesign

Einen Haken jedoch hatte die neue Änderung: Bisher konnte ich immer auf die Frage in der Überschrift zu diesem Artikel antworten. Ja, wenn man sich das Bild meines letzten Blogdesigns sogar genauer anguckt, dann sieht man, dass ich sogar einen eigenen Reiter zum Thema “Header” hatte. Zunächst war es eine selbst-fotografierte Szenerie aus Husum, irgendetwas vom Husumer Hafen, wenn ich mich recht entsinne. Dann wurde daraus das Erinnerungsstück aus der wunderbaren Zeit auf Gran Canaria – natürlich auch selbst fotografiert.

Das Bild, das nun bis vor einigen Tagen drin war (wir erinnern uns – es sind jetzt schon etliche Wochen…), war ein generisches, dass zum Standard-Blogdesign gehörte, das ich hier gewählt hatte. Und zu dem kann ich absolut nichts sagen. Deshalb war schon länger geplant, auch hier einen neuen Header zu suchen, irgend eine schöne Szenerie aus Kiel, natürlich wieder selbstgeschossen. Aber dazu bin ich bisher nicht gekommen. Und ausgerechnet dann, als mir dieser Gedanke wieder durch den Kopf geisterte, werde ich von meinem Kommilitonen illonis gefragt, was mein Header-Bild eigentlich darstellt. Frechheit!

Aber auch ein Tritt in die richtige Richtung. Fotos hab ich zwar schon einige geschossen, in Kiel – aber leider nichts, was nur auf irgend eine Art und weise geeignet war. Meine Anforderungen:

Es sollte markant für Kiel sein, aber auch etwas mit mir zu tun haben, natürlich generell sehr schön sein, aber auch zum Blog passen. Und natürlich wollte ich es selbst knipsen. Aber nach ein paar Knipsern, die allesamt nichts dolles waren, hab ich mich jetzt dazu entschlossen, obiges Bild zu nutzen.

Es zeigt den nachts stark beleuchteten Kieler Rathausturm, eines der Wahrzeichen meiner neuen Heimat; fotografiert vom Lorentzendamm aus, über den Kleinen Kiel hinweg. Das Rathaus selbst wird von dieser Perspektive aus vom Kieler Theater verdeckt (das beleuchtete Gebäude davor. Links von diesem Gebäude folgt zunächst ein leerer Platz, der Rathausplatz, und daneben dann ein Banken-Gebäude (ebenfalls beleuchtet)).
Und was hat das ganze nun mit mir zu tun? An für sich hätte hier auch gut – oder aus Sicht der Leute, die mich noch nicht besucht haben, besser – ein Bild der Universität stehen können, das stimmt. Allerdings ist der Rathausturm allgegenwärtig, da ich ihn von meiner relativ hoch gelegenen Wohnung sehr gut sehen kann. Besonders Nachts ist das aus meinem Fenster heraus ein Blickfang, von Küche und Arbeitszimmer aus gesehen (in dem ich sehr viel Zeit verbringe).
Und da ich hier in Kiel auch wieder zum Nachtmenschen geworden bin (etwas dass ich schon zu Schulzeiten immer war, und erst durch die Arbeit änderte sich das), finde ich ein Nachtbild sehr passend – und da eignet sich hier in Kiel nichts besser, als dieses Motiv.

Hinzu kommt, dass es sich glänzend in das Bloglayout einfügt, findet ihr nicht?

Leider stammt dieses Bild nicht von mir, ich habe es nur mühselig zurecht stutzen müssen, bis es endlich mal einigermaßen gepasst hat. In Gänze sieht es wie folgt aus (für volle Größe bitte anklicken):

Kiel Rathaus

Geschossen hat dieses wundervolle Bild von Arne List, der es dann freundlicher Weise unter die Creative Commons-Lizens BY-SA 3.0 gestellt hat, was bedeutet, dass ich es verwenden und auch verändern darf, die Veränderungen aber unter eben jene Lizenz veröffentlichen muss. Dies sei hiermit getan, wer immer Interesse an der von mir zurechtgeschnittenen Version hat, möge sich bitte – vorausgesetzt, die Lizenz wird weiterhin respektiert – bedienen 🙂

Advertisements

Please comment. I really enjoy your thoughts!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s